Deeskalationsseminar

•Fachberatung gemäß § 8a SGB VIII •

Wir bieten Ihnen unsere zertifizierten Mitarbeiter gemäß § 8a SGB VIII im Bereich Kindeswohlgefährdung als insoweit erfahrene Fachkräfte im Deeskalationsseminar an.

Diese können bei kritischen Fragen der Kindeswohlgefährdung eine Einschätzung der Gefährdungssituation erstellen sowie eine gemeinsame Planung der Kindeswohlförderung vornehmen.

Deeskalationstraining

Das Ziel des Deeskalationsseminares ist es, Krisen zu verhindern, bevor sie entstehen. Wenn man versteht, wie Kommunikation funktioniert, kann man Konflikten schon in Gesprächen vorbeugen bzw. erleichtert es die Gesprächsführung mit aufgebrachten oder schwierigen Personen.

Durch das frühzeitige Erkennen und Einschätzen bzw. das Erlernen des Umganges mit Bedrohungssituationen im Arbeitsalltag werden sowohl die Qualitätsstandards erhöht als auch Krisen verhindert.

Unter anderem schildern die Teilnehmer ihre Selbsterfahrungen in unterschiedlichen Bedrohungssituationen bzw. ihre Erfahrungen mit aggressiven Personen.

  • Teilnehmerzahl: 15-20
  • Geschlechtlich gemischte Gruppen sind möglich
  • Erkennen und Einschätzen von Bedrohungsformen
  • Eskalationsdynamiken – „Kalte und Heiße Wut“
  • Zuordnungen der Bedrohungsformen zu den Gefährdungsstufen
  • Psychologische Techniken der Deeskalation
  • Eigene Stressregulation
  • Umgang mit Beleidigungen und verbalen Angriffen von einer oder mehreren Personen
  • Verhalten bei Drohungen und Suizidankündigungen
  • Räumliches Verhalten in bedrohlichen Situationen
  • Richtiges Verhalten bei Sachbeschädigung, körperlichen Angriffen oder bei drohender Waffengewalt
  • Besonderheiten bei psychisch auffälligen Personen
  • Eigenen psychischen Belastungen nach Aggressionen gegensteuern
  • mindestens 1 Tag
  • Angestellte in den Bereichen Gesundheit, Bildung und Soziales
  • Ämter und Behörden
  • Vereine und Institutionen
  • Stiftungen
  • Unternehmen

Deeskalationsseminar

•Fachberatung gemäß § 8a SGB VIII •

Wir bieten Ihnen unsere zertifizierten Mitarbeiter gemäß § 8a SGB VIII im Bereich Kindeswohlgefährdung als insoweit erfahrene Fachkräfte im Deeskalationsseminar an.

Diese können bei kritischen Fragen der Kindeswohlgefährdung eine Einschätzung der Gefährdungssituation erstellen sowie eine gemeinsame Planung der Kindeswohlförderung vornehmen.

Deeskalationstraining

Das Ziel des Deeskalationsseminares ist es, Krisen zu verhindern, bevor sie entstehen. Wenn man versteht, wie Kommunikation funktioniert, kann man Konflikten schon in Gesprächen vorbeugen bzw. erleichtert es die Gesprächsführung mit aufgebrachten oder schwierigen Personen.

Durch das frühzeitige Erkennen und Einschätzen bzw. das Erlernen des Umganges mit Bedrohungssituationen im Arbeitsalltag werden sowohl die Qualitätsstandards erhöht als auch Krisen verhindert.

Unter anderem schildern die Teilnehmer ihre Selbsterfahrungen in unterschiedlichen Bedrohungssituationen bzw. ihre Erfahrungen mit aggressiven Personen.

  • Teilnehmerzahl: 15-20
  • Geschlechtlich gemischte Gruppen sind möglich
  • Erkennen und Einschätzen von Bedrohungsformen
  • Eskalationsdynamiken – „Kalte und Heiße Wut“
  • Zuordnungen der Bedrohungsformen zu den Gefährdungsstufen
  • Psychologische Techniken der Deeskalation
  • Eigene Stressregulation
  • Umgang mit Beleidigungen und verbalen Angriffen von einer oder mehreren Personen
  • Verhalten bei Drohungen und Suizidankündigungen
  • Räumliches Verhalten in bedrohlichen Situationen
  • Richtiges Verhalten bei Sachbeschädigung, körperlichen Angriffen oder bei drohender Waffengewalt
  • Besonderheiten bei psychisch auffälligen Personen
  • Eigenen psychischen Belastungen nach Aggressionen gegensteuern
  • mindestens 1 Tag
  • Angestellte in den Bereichen Gesundheit, Bildung und Soziales
  • Ämter und Behörden
  • Vereine und Institutionen
  • Stiftungen
  • Unternehmen
Schreiben Sie uns eine E-Mail!

Haben Sie Fragen zu unseren Leistungen?

Die können wir Ihnen gerne beantworten. Rufen Sie uns an: +49 (0) 171 21 13 243 oder schreiben Sie uns eine Email! Sollten Sie uns nicht erreichen, dann sind wir gerade im Einsatz. Wir werden wir uns umgehend bei Ihnen melden.

Vielen Dank!

Schreiben Sie uns eine E-Mail!
Schreiben Sie uns eine E-Mail!

Haben Sie Fragen zu unseren Leistungen?

Die können wir Ihnen gerne beantworten. Rufen Sie uns an: +49 (0) 171 21 13 243 oder schreiben Sie uns eine Email! Sollten Sie uns nicht erreichen, dann sind wir gerade im Einsatz. Wir werden wir uns umgehend bei Ihnen melden.

Vielen Dank!

Schreiben Sie uns eine E-Mail!